ICO- Exit Scam bei Savedroid nur ein Gag

Savedroid beabsichtigt, eine Krypto-Handelsplattform aufzubauen und Sparmodelle für Token anbieten. Der ICO von Savedroid erbrachte im März 2018 immerhin einen Verkauf von 4 Mrd. Token – in Fiat-Währung rd. 40 Mio. €. Gestern nun war die Website von der Bildfläche verschwunden und es gab auch keine Erreichbarkeit mehr per mail oder Telefon. Heute stellt sich heraus, dass der CEO Yassin Hankir das Ganze nur als Werbegag inszeniert hat, um auf Regulierungsprobleme bei ICO’s hinzuweisen… siehe hier den entspr. Artikel in Wirtschaftswoche-Online vom 19.4.18.

Was ist denn nun in solche Leute gefahren? Anleger verunsichern, daraus einen Spass machen, damit kann dieses Thema wirklich nicht nach vorne gebracht werden. Savedroid hat dem ICO-Markt in Deutschland einen Bärendienst erwiesen. Es wird nun schwerer, dieses Instrument zu forcieren und zu verteidigen. Natürlich ist der Hinweis richtig, dass wir so bald wie mögliche eine Regulierung für dieses Instrument benötigen, dass Standards gesetzt werden und eine treuhänderische Lösung via sog.DAICO’s umgesetzt wird – so wie bei dem u.e. ICO von Ufoodo. Savedroid ist da m.E. nicht mehr so glaubwürdig und der Schuss ging vielleicht nach hinten los!

Schreibe einen Kommentar